Feministische Avantgarde & Resonanzen

Kunst & Design // Artikel vom 18.12.2017

Mit dem bevorstehenden Jahr steht das Jubiläum einer Zeit an, deren gesellschaftliche Auswirkungen bis zur heutigen Zeit prägend sind.

Die 68-er Bewegung liegt fast 50 Jahre zurück und wurde geprägt von einer Generation von Künstlerinnen, die sich bis heute der Sysiphusaufgabe der Gleichberechtigung der Frau einsetzen. Die über 13 Jahre von Gabriele Schor zusammengestellte Sammlung Verbund aus Wien kann erstmals in den großen Räumen des ZKM vollständig präsentiert werden.

Ausstellungsrezension von Hanna Jurisch

Themengruppen der Ausstellung beleuchten die Befreiung von körperlichen und idealistischen Stereotypen, die der Rolle der Frau auferlegt wurden. Gesellschaftlich zugeteilte Lebensmittelpunkte wie Kinder, Küche, Kirche werden vornehmlich in den neuen Medien Fotografie und Film aufgegriffen und ironisch relativiert. Der bis heute anhaltende Versuch, den weiblichen Körper von männlichen, voyeuristischen Blick zu befreien findet unter anderen in Arbeiten von Birgit Jürgenssen Ausdruck. Ein gemeinsamer Wunsch der 48 ausgestellten Künstlerinnen und der Sammlung Verbund ist es, die Bewegung feministischer Befreiung an junge Künstlerinnen heutiger Generation weiterzugeben.

Ein Wunsch, der die Aktualität der Bewegung betont und vielleicht sogar von Künstlerinnen der im ZKM parallel laufenden Ausstellung Resonanzen aufgegriffen wird. Die seit 40 Jahren über 900 Nachwuchskünstler fördernde Kunststiftung Baden-Württemberg präsentiert nicht nur die künstlerische Entwicklung der Stipendiaten sondern auch die Bedeutung einer individuellen Förderung zeitgenössischer Positionen. Themen wie Gender, Identität und Gesellschaftsformen präsentieren Beobachtungen der neuen Künstlergeneration und fordern, ebenso wie die feministische Avantgardistinnen, eine persönliche Auseinandersetzung des Besuchers ein.

Feministische Avantgarde: bis 8.4., Resonanzen: bis 18.2., die Ausstellung präsentiert jeden Freitag um 15 Uhr Arbeiten aus Literatur, Musik und Darstellender Kunst in Resonanzen_live, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2020

Die Leidenschaft für Hochdruck brachte Susann Hoch, Stephanie Marx, Gabriele Sperlich und Harald Alff zusammen, die sie seit 13 Jahren in einer gemeinsamen Galerie und Werkstatt zeigen und weitergeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.