Feministische Kunst aus der Türkei

Kunst & Design // Artikel vom 11.04.2019

Leman Sevda Darıcıoğlu (in Kollaboration mit Şevval Kılıç und Derin Cankaya), A Public Monument; Golden Butterflies, 2014, Foto: Burak Serin

Mit zwei Ausstellungen lässt der Badische Kunstverein sein Jubiläumsjahr endgültig hinter sich.

In beiden stehen türkische Künstler im Fokus: „Unspeakable Home, Enchanting Companions“ zeigt eine Reihe von Künstlern, die die realen und die imaginierten Schnittpunkte von künstlerischer Praxis und aktuellen feministischen Positionen in der Türkei aufgreifen, die Anfänge feministischen Denkens und auch protoqueere Fragestellungen. Die verschiedenen künstlerischen Produktionen, die Gegenpositionen zu Debatten und bestehenden Strukturen präsentieren, setzen auf den satirischen Zugang zur Macht. Die Ausstellung wird mit Performances, Filmscreenings und durch archivarische Materialien ergänzt.

Die Ausstellung „Lovers“ der Istanbuler Künstlerin Nilbar Güreş ist die bislang umfangreichste Präsentation in Deutschland und zeigt Arbeiten von 2006 bis heute. In ihrer künstlerischen Praxis stellt Güreş tradierte Rollen- und Geschlechterverhältnisse konsequent infrage und verhandelt mögliche Formen einer Ermächtigung weiblicher und queerer Identität. Sie setzt auf Momente des Widerstands, die nicht radikal, sondern subtil an den Rändern des alltäglichen Lebens spielen. Dabei liegt ihrer Kunst ein spezifischer Humor, eine spielerische Poesie zugrunde, die oft erst auf den zweiten Blick eine konsequente Kritik an gesellschaftspolitischen Konventionen offenbaren. Mit Malerei, Fotografie, Film, Performances, Collagen und Zeichnungen zeigt auch Güreş einen feministischen Blick auf die Türkei. -gepa

Eröffnung: Do, 11.4., 19 Uhr, bis 23.6., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der De-Konstruktion vertrauter und fremder Realitäten widmet sich die Ausstellung in der Galerie Klinger & Me.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Fotograf Jens Steffen Galster hat Bilder aus seinen Werkserien „Clouds“, „Water“ und „Sehnsucht“, die seit 2011 auf Reisen in Europa und den USA entstanden, neu kompiliert, wobei der Titel der Ausstellung Programm ist.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Bezirksverein Bildender Künstler (BBK) wurde vor fast 150 Jahren von Kunststudenten, Professoren und Architekten gegründet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Das Projekt „Three Rooms“ fördert den künstlerischen Austausch zwischen Deutschland, Südkorea und China und ermöglicht drei jungen Medienkünstlern aus diesen Ländern eine große museale Plattform.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Im Rahmen der bisherigen Ausgaben des UND-Festivals für Kunstinitiativen aus Karlsruhe und Gäste konnte nur eine Auswahl der Arbeiten der in Karlsruhe ansässigen Projekträume und Initiativen vorstellig werden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Eine überdimensionale Brosche mit politischer Botschaft, 3D-gedruckte Kleidung und Objekte, die sich aus den Beobachtungen der Umgebung ableiten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.06.2019

2011 gab es in Karlsruhe kaum gute unabhängige Ausstellungsmöglichkeiten für Nachwuchskünstler und die Motivation war daher groß, etwas Eigenständiges auf die Beine zu stellen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2019

Das Pfinzgaumuseum widmet sich dem Karlsruher Hausberg in seiner Ausstellung „Durlach: Der Turmberg ruft“, die den Bogen von dessen Entdeckung als Ausflugsziel, seiner Erschließung durch den Bau von Gaststätten und der Turmbergbahn 1888 bis hin zur heutigen Nutzung spannt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.06.2019

Was als Leitmotiv ein wenig prätentiös daherkommt und in seinem Satzbau an Filmtitel des deutschen Autorenfilms der 70er denken lässt, ist genau so gewollt.