Fortuna – Echoräume der Wirklichkeit

Kunst & Design // Artikel vom 18.10.2019

Der grafische Scherenschnitt ist eine uralte Tradition.

Die Hamburger Künstlerin und Professorin Gabriele Basch greift sie auf und bettet sie in neue Kontexte, schafft neue Wahrnehmungsweisen. Sie kreuzt Silhouettenschnitte mit Malerei und Zeichnung und bezieht den Ausstellungsraum so ein, dass sich durch die Cut-Outs überraschende Perspektiven und subtile farbliche Reflektionen ergeben. Geplant und zufällig gleichermaßen entstehen Echoräume, die sich gegenseitig verwandeln und neu hervorbringen und doch nie alles verraten. -fd

Vernissage: Fr, 18.10., 20 Uhr, 19.10.-24.11., Villa Streccius, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.