Fotografische Positionen & Hans Theodor Lüpke

Kunst & Design // Artikel vom 19.07.2019

Hans Theodor Lüpke, Rote Bugspiegelung

Oberhalb von Ettlingen sitzt der traditionsreiche Kunstverein auf der Wilhelmshöhe.

Zwischen vier und acht Ausstellungen zeigt der Verein als Einzel- und Gruppenschau, die thematisch miteinander in einen Dialog treten. Die Vortragsreihe „Fotografische Positionen“ stellt unterschiedliche Künstler vor, die sich mit dem Medium der Fotografie auseinandersetzen. Karin Kieltsch, eine der bekanntesten Karlsruher Fotokünstlerinnen, arbeitet mit der subjektiven Wahrnehmung und ordnet das Gesehene simultan in den Gesamtkontext. Scheinbar unbedeutende Gegenstände werden zum Bildmotiv auserkoren und durch die Linse festgehalten.

In ihren jüngsten Arbeiten übermalt die Künstlerin die fotografischen Artefakte. Kieltsch hinterfragt das Sehen als Solches und entwirft in ihren Arbeiten neue Freiheitsformen, die zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion schwirren. Am Sa, 27.7., 19 Uhr, steigt das traditionelle Sommerfest mit musikalischer und kulinarischer Begleitung, natürlich auch auf der Terrasse mit dem wunderbaren Blick über das Tal.

Ab dem 7.9. eröffnet die Ausstellung „Hans Theodor Lüpke – Fotografien – Zeit. Wind und Wasser“. Der Architekt und Mitbegründer des Vereins dokumentiert von Anfang an jegliche Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen auf der Wilhelmshöhe. Seit 60 Jahren hält Lübke die Veränderungen und Auswirkungen von Wasser, Wind und Zeit auf das menschliche Leben fest. Ohne Nachbearbeitungen bewahren seine Drucke die Spuren der Zeit auf. -asm

Fr, 19.7., 19 Uhr, Werkvortrag von Karin Kieltsch, Moderation Ralf J. Diemb; Sa, 27.7., 19 Uhr, Sommerfest; Lüpke-Eröffnung: Fr, 6.9., 19 Uhr, bis 20.10., Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.