Friedrich Kallmorgen

Kunst & Design // Artikel vom 19.06.2016

Die Besonderheit seiner Gemälde liegt in der Verbindung von der Genre- mit der Landschaftsmalerei.

Der Landschaftsmaler – einer der Mitbegründer der Grötzinger Malerkolonie – ließ sich an der Karlsruher Akademie unter anderem bei Gustav Schönleber ausbilden; der Skizzenblock für ein rasches Arbeiten en plain air war bis zu seinem Tod wichtiges Utensil seiner zahlreichen Reisen.

Davon, aber auch von der malerischen Befruchtung zwischen ihm und seiner Frau, der Malerin Margarethe Hormuth-Kallmorgen, sowie von zahlreichen Karlsruher Motiven, die Kallmorgen einfing, erzählt die opulente Schau in der Städtischen Galerie. -ChG

bis 26.6., Städtische Galerie Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …




60 Jahre Reuchlinhaus

Kunst & Design // Artikel vom 14.11.2021

1961 eröffnete das Reuchlinhaus als multifunktionales Kulturzentrum und beherbergt u.a. den Kunstverein Pforzheim.

Weiterlesen …