Früher Expressionismus

Kunst & Design // Artikel vom 29.02.2020

Wie wenige andere prägten sie die deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts.

Lovis Corinth, Karl Hofer, Karl Hubbuch, Alexej von Jawlensky, Max Liebermann, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff; vom ausgehenden Realismus über den Expressionismus bis zur Neuen Sachlichkeit und dem Verismus. Über 25 Jahre hat eine Familie in Süddeutschland mit großer Leidenschaft für die Kunst der frühen Moderne eine Privatsammlung mit diesen Malern aufgebaut. Die hochkarätigen Werke werden nach der Ausstellung die Museen Heilbronn für zehn Jahre bereichern.

Die Ausstellung spannt den stilistischen Bogen von den Vertretern der Künstlergruppen „Die Brücke“ und „Der Blaue Reiter“ noch weiter, denn die zweite Sammlergeneration der Familie hat vor allem expressive Malerei seit den 80er Jahren zusammengetragen, u.a. Bilder der sogenannten „Jungen Wilden“ wie Elvira Bach und Helmut Middendorf, Ruth Baumgarte, Malte Brekenfeld und Sighard Gille. Sie treten in einen spannungsreichen Dialog mit den Wegbereitern der expressionistischen Kunst. -gepa

29.2.-28.6., Kunsthalle Vogelmann, Heilbronn

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.