Galerien Burster & Knecht und Burster

Kunst & Design // Artikel vom 12.02.2020

Bram Braam, The Flow of Present, 2019

Der niederländische Künstler Bram Braam verwendet gefundene Objekte, Teile von Möbelstücken oder Bruchstücke von Stadtmauern, die als Fragmente „echter“ Orte die Stimmen der Vergangenheit genauso wie Ideen einer hypothetischen Zukunft in sich tragen.

Auf der „art“ ist er mit einer One-Artist-Show am Stand der Berliner Dependance Galerie Burster zu sehen, die daneben u.a. auch Christian August, Alex Feuerstein, Maria Schuhmacher und Markus Strieder präsentiert (Stand: H3/J19).

Knecht und Burster geben in Halle 2 Andreas Blank, Gundula Bleckmann, Wilhelm Neusser, Franziska Schemel und Daniel Wagenblast ein Podium (Stand: H2/A28). -fd

Bram Braam, bis 18.4., Galerie Burster, Baumeisterstr. 4, Karlsruhe
www.galerieburster.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.