Gasometer Pforzheim

Kunst & Design // Artikel vom 28.12.2015

Ein wichtiges Ereignis, das bis heute unser grundlegendes Verständnis menschlichen Miteinanders prägt, fand 312 nach Christi Geburt statt.

Am Vorabend der Schlacht an der Milvischen Brücke gelobte Kaiser Konstantin, er werde das Christentum zur Staatsreligion erheben, würde er den Sieg über seinen Rivalen Maxentius davontragen. Gesagt, getan: Konstantin wurde Alleinherrscher des Weströmischen Reichs, der Siegeszug des Christentums begann. Im Gasometer Pforzheim können Besucher sich Konstantin ganz nah fühlen.

Auf der Besucherplattform mitten im Panorama steht man scheinbar auf dem Kapitol und kann den Blick über die antike Millionenstadt mit ihrem pulsierenden Leben zwischen den Tempeln, Thermen, Mietskasernen und Palästen schweifen lassen. Der Berliner Künstler Yadegar Asisi realisiert seit 2003 derartige Groß-Panoramen an unterschiedlichen Orten, die ein Eintauchen in andere Zeiten und Welten ermöglichen. Gasometer eignen sich zu ihrer Präsentation ganz hervorragend aufgrund ihrer runden Architektur.

Aber auch zum Feiern und für (Firmen-)Events sind das 360-Grad-Panorama und die angrenzenden Flächen geradezu prädestiniert: Vom Candle-Light-Dinner bis zur Stehparty mit Fingerfood, vom Empfang bis zum Vortrag – die großen Freiflächen des Gasometers geben den Rahmen für gelungene Events mit hohem Erinnerungswert. Mehrere Ebenen können auf diese Weise mit unvergesslichen Ereignissen gefüllt werden: Dinieren ist möglich auf der Panoramaebene, in kleinerem Rahmen im Bistro oder im Sommer auf der angrenzenden Dachterrasse. Auch die Außenanlagen des Enzauenparks lassen sich bei Bedarf mit einbeziehen – der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Gerade für einmalige, besondere Ereignisse bietet der Gasometer einen unübertrefflichen Rahmen, und eine Führung durch Gasometer und Panorama beispielsweise zwischen Kaffee und Abendessen rundet die Feier ab. -ChG

Gasometer Pforzheim, Hohwiesenweg 6, Eintritt: 11/erm. 9 Euro; Führungen Di-Fr, 15 Uhr, Wochenende und feiertags 11, 14, 15 und 16 Uhr, zum Industriedenkmal Gasometer sonntags, 12 Uhr, für Gruppen nach Anmeldung zu individuellen Zeiten
www.gasometer-pforzheim.de
www.facebook.com/gasometer.pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Pinc kommt! & Rupprecht Geiger

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.11.2017

„Farbe hat wie Licht Anspruch, in die Reihe der Elemente eingestuft zu werden – Feuer, Wasser, Luft, Farbe, Licht und Erde“, sagte der deutsche Pionier abstrakter Malerei Rupprecht Geiger 1975.

>   mehr lesen...




St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...




Manfred Emmenegger-Kanzler

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Dreh- und Angelpunkt der teils architektonische Ausmaße annehmenden Arbeiten von Manfred Emmenegger-Kanzler ist die Wahrnehmung.

>   mehr lesen...




St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Mit jährlich über 20.000 Besucher ist die Kunstmesse „St-Art“ in Straßburg die zweigrößte französische Kunstmesse.

>   mehr lesen...




Feministische Avantgarde

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

In „Feministische Avantgarde“ präsentiert das ZKM die Rollen der Künstlerinnen der Nachkriegsgeneration in einem bis heute seltenen Umfang.

>   mehr lesen...




Eames by Vitra

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.11.2017

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts.

>   mehr lesen...




Rheinheimisch

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.11.2017

Aus mittelalterlichen Handschriften, Drucken und Panoramakarten aus den historischen Beständen hat die BLB diese Ausstellung mit „badischen Gedächtnisorten“ konzipiert.

>   mehr lesen...




Biennale für aktuelle Fotografie 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 05.11.2017

Die in der Nachfolge des städteübergreifenden „Fotofestivals Mannheim – Ludwigshafen – Heidelberg“ derzeit erstmals stattfindende „Biennale für aktuelle Fotografie“ beleuchtet unter dem Titel „Farewell Photography“ den sich radikal verändernden Umgang mit der Lichtbildnerei im digitalen Zeitalter.

>   mehr lesen...




Evelyn Taylor-Kopp

Kunst & Design // Tagestipp vom 03.11.2017

Alle Arbeiten sind speziell für diese Ausstellung entstanden.

>   mehr lesen...