Gemalte Legenden. Gezeichnete Helden

Kunst & Design // Artikel vom 21.08.2015

Ist der Held mit seinen außergewöhnlichen Leistungen und Taten, seinen herausragenden Eigenschaften und Fähigkeiten, seiner gewaltigen Kraft und Stärke noch ein erstrebenswertes Vorbild?


Zugegeben, mit dieser geballten Ladung an Außergewöhnlichkeit wohl eher nicht. Aber in Zeichnungen, Comics und Geschichten spielt er irgendwie noch immer eine Rolle.

Und jetzt auch im Kunstverein in Landau, in dem neben den Blättern „Der Boxer“ von Reinhard Kleist auch die Kehrseite gezeigt wird: Um zum Held werden zu können, braucht es besondere Umstände, die Gefahr, den Mangel, das rechte Umfeld (wie beispielsweise ein Gefängnis). -ChG

21.8.-4.10., Kunstverein Villa Streccius, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …