Georg Tyrahn

Kunst & Design // Artikel vom 16.12.2017

Georg Tyrahn? Nie gehört wahrscheinlich.

Er war damals ein recht bekannter deutscher Porträt- und Genremaler, 1860 in Königsberg geboren, 1917 in Karlsruhe mit 57 Jahren gestorben, wo er auch studierte (auch in Körnigsberg und Paris). Er schuf einfühlsame Alltagsszenen und stimmungsvolle Landschaftsbilder, u.a. vom Bodensee oder Überlingen.

Besonders schön sind seine Frauen- und Mädchenporträts, in denen man deutlich den Einfluss seines Karlsruher Lehrers Ferdinand Keller sieht. Symbolischen und jugendstilhaft malte er „Das Erblühen“ (Mädchen mit Harfe ) oder „Zwei Mädchen, auf einer Wiese einen Blumenkranz flechtend“, leicht und heiter ist seine Welt vor dem Krieg. Anlässlich seines 100. Todestags werden 21 Originalwerke gezeigt, die das ganze Spektrum seines Wirkens abbilden. -gp

Eröffnung: Sa, 16.12., 16 Uhr, bis 14.2., Karl-Nagel-Stube, Litzenhardtstr. 119 a, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.