Getrennte Welten

Kunst & Design // Artikel vom 18.10.2014

Am 9.11. jährt sich zum 25. Mal der Mauerfall.

Die 40 Jahre lange deutsch-deutsche Teilung brachte unterschiedliche Ausprägungen von Kunst hervor, aber auch Annäherungen, die natürlich nicht zuletzt durch aus dem Osten geflüchtete Künstler stattfanden. Zwei Beispiele: Herbert Kitzel, der aus Halle mit seiner Frau nach Karlsruhe kam und an der Akademie lehrte, brachte ein Stück Osten in den Westen mit, Otto Herbert Hajek mahnte konstant den Dialog mit dem Ostblock an (und führte ihn auch selbst).

Zwischen Figuration und Abstraktion, zwischen Staatskunst und Informel bewegt sich diese Ausstellung, die anlässlich des Mauerfalls auf „Formen des Eigensinns“ fokussiert und damit (so auch der Untertitel) den Blick auf „Kunst in Ost und West vor der Wende“ lenkt.

Noch bis 30.11. sind in der Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ Donna Stolz und Nicole Bianchet zu sehen, zwei Künstlerinnen, die jenseits ihrer bildnerischen Themen auch in der für ihr Schaffen wichtigen Musik Gemeinsamkeiten haben. -ChG

18.10.-21.6.2015, Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.