„Globale“-Eröffnungswochenende

Kunst & Design // Artikel vom 16.05.2015

Vorfreude auf die „Globale“ bricht sich Bahn.

Frisch saniert präsentiert sich schon vor der feierlichen Neueröffnung zum 300 Tage währenden Kunst-Event ab sofort der Museumsshop. Fast schon zu schade sind die Taschen aus den Bannern der letzten Jahre, die ihren Träger als echten ZKM-Fan ausweisen.

Und auch kulinarisch deutet alles in Richtung ZKM: Im Café Endle gibt es seit Ostern die „Globale“ zum Kosten als Torte. Vielleicht ganz gut, dass es solch greifbare Event-Goodies gibt, denn im ZKM selbst werden dann zur Eröffnung die eher abstrakten Themen Globalisierung und Digitalisierung in zwei Großinstallationen visualisiert.

Insbesondere die begehbare künstliche Wolke des japanischen Architekten Tetsuo Kondo, entwickelt zusammen mit einem Stuttgarter Energietechnik-Unternehmen, macht die „Cloud“, in die viele mittlerweile ihre Daten ablegen, für den Besucher greifbar. Mit wechselnden Ausstellungen und Performances, die begleitet werden von Konferenzen, Vorträgen und Konzerten, ist die „Globale“ ein Kunstereignis für alle Sinne. -ChG

Wiedereröffnung der Museen mit „Globale“-Eröffnungswochenende: 21.6., bis 17.4.2016, Eintritt frei am 21.6., ZKM, Hallenbau A, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.