Gretel Haas-Gerber: Die Zeichnungen

Kunst & Design // Artikel vom 01.04.2014

Das Zeichnen war ihre große Leidenschaft und entsprechend umfangreich.

Nämlich mehrere tausend Blätter stark, ist dieser Werkkomplex. Persönliches, aber auch Erlebnisse und Begegnungen auf Reisen und skizzenhafte Ideen für die Komposition von Gemälden sind hier festgehalten.

Mal mit lockerem Strich, mal von konzentrierter Strenge geben sie Landschaften, Figuren, aber auch die Künstlerin selbst wieder – denn eine wichtige Gruppe sind die Selbstportraits, in denen Haas-Gerber schonungslos die Spuren des Lebens an sich selbst dokumentiert.

Von der Akademiezeit in Karlsruhe und München über ihre Nachkriegsstudien bei Karl Otto Götz bis zum Spätwerk in Offenburg sind alle Schaffensphasen der Künstlerin vertreten. -ChG


bis 27.4., Städtische Galerie Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.