Gründer der Abstraktion

Kunst & Design // Artikel vom 01.12.2017

„Neue Ganzheiten mit Elementen zu malen, die nicht der visuellen Wirklichkeit entlehnt, sondern gänzlich vom Maler erschaffen wurden; er verleiht ihnen eine machtvolle Wirklichkeit.“

Mit diesen Worten beschreibt der Dichter Apollinaire 1912 den „orphischen Kubismus“, eine vollkommen abstrakte Kunst. Eine reine Kunst, zu der die Delaunays, Paul Klee, Léger oder August Macke beitrugen, die sich alle mit Farblehren, Naturwissenschaft und Spiritualität auseinandersetzten. Die Ausstellung zeigt die Keimzelle der Abstraktion, diese „Stimme des Lichts“. -gp

Eröffnung: Fr, 1.12., 18 Uhr, bis 2.4.2018, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 08.08.2021

Kriechende Kunstwerke, sichtbare Daten und kritische Zonen.





Kunst & Design // Artikel vom 03.08.2021

Mit der Hochbeetaktion „Bildschön in natura“ wandern die aktuellen Ausstellungen der Staatlichen Kunsthalle auf die Straßen und Plätze von Karlsruhe.