Gustave Courbet

Kunst & Design // Artikel vom 26.09.2014

Eine Strategie der Mehrdeutigkeit attestiert die Fondation Beyeler Gustave Courbet.

Mit der Entwicklung des Impasto revolutionierte er die Malerei, die gleichzeitig von der Individualität des Malers und vom spielerischen Umgang mit den Sujets zeugt.

Courbets wohl berühmtestes Gemälde „L’Origin du Monde“ wird erstmals außerhalb Frankreichs gezeigt, die Nichtfarbe Weiß erhält in seinen Schneebildern eine ganz eigene Qualität. -ChG

bis 18.1.15, Fondation Beyeler, Riehen bei Basel

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.