Gutes Design ist unsichtbar

Kunst & Design // Artikel vom 19.10.2014

Es schadet nicht, den einen oder anderen Designer zu kennen – vor allem, wenn er den Alltag nach 1945 so umfassend prägte wie Hans-Theo Baumann.

Das Verzeichnis der Unternehmen, für die er tätig war, liest sich wie das „Who is Who“ der deutschen Industrie: Arzberg, KPM und Gral Glas, Schiesser, Vitra... Sein Geschirr „Berlin“ begründete Rosenthals „Studio Line“ und die Lufthansa bediente sich seines praktischen Stapelgeschirrs.

Textilien, Teppiche, Möbel, Glas, Porzellan und freie Objekte – Baumann ist ein Allrounder, der immer auf der Suche nach der „Guten Form“ ist. Zu seinem Geburtstag richtet ihm der von ihm in Schopfheim gegründete Kunstverein eine eigene große Schau aus. Foto: Guldan. -ChG

Eröffnung: So, 19.10., 11 Uhr, Einführung: Dr. Chris Gerbing, bis 16.11., Kulturfabrik Schopfheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.