Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Artikel vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

Die Ausstellung mit 80 Werken aller Schaffensphasen wurde in Kooperation mit der Nolde-Stiftung Seebüll eigens für die Kunsthalle Vogelmann zusammengestellt und wird im Anschluss im Museum Behnhaus-Drägerhaus in Lübeck gezeigt.

Ab 7.7. folgt dann unter dem Titel „Halb Frau, halb Künstlerin“ eine Werkschau der Künstlerinnen Käte Schaller-Härlin (1877-1973) und Mathilde Vollmoeller-Purrmann (1876-1943), deren Werk und Lebensläufe exemplarisch für Künstlerinnen des frühen 20. Jahrhunderts sind und das hier wiederentdeckt wird. -rw

7.7.-21.10., Kunsthalle Vogelmann, Heilbronn

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.12.2020

Um Papierwelten dreht es sich bei dieser Artpark-Ausstellung mit Werken von zehn Künstlern.