Hanna-Nagel-Preis 2015

Kunst & Design // Artikel vom 22.12.2014

Mindestens 40 Jahre alt, weiblich und aus dem Regierungsbezirk Karlsruhe stammend oder hier wohnend müssen die Bewerberinnen für diesen Kunstpreis sein.

Hanna Nagel war mit ihrem selbstbewussten Auftreten in der Kunstwelt der 1920er Jahre eine ungewöhnliche Erscheinung: Die Städtische Galerie zeigte in der Ausstellung zur Grötzinger Malerkolonie mit den „Malweibern“ die leicht verächtliche damalige Sicht auf malende Frauen.

Der zu den „Frauenperspektiven“ verliehene Preis trägt unterschiedlichen Lebensentwürfen weiblicher und männlicher Künstler Rechnung. Die Bewerbungsfrist läuft bis 12.1. -ChG

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.