Hanna-Nagel-Preis 2015

Kunst & Design // Artikel vom 22.12.2014

Mindestens 40 Jahre alt, weiblich und aus dem Regierungsbezirk Karlsruhe stammend oder hier wohnend müssen die Bewerberinnen für diesen Kunstpreis sein.

Hanna Nagel war mit ihrem selbstbewussten Auftreten in der Kunstwelt der 1920er Jahre eine ungewöhnliche Erscheinung: Die Städtische Galerie zeigte in der Ausstellung zur Grötzinger Malerkolonie mit den „Malweibern“ die leicht verächtliche damalige Sicht auf malende Frauen.

Der zu den „Frauenperspektiven“ verliehene Preis trägt unterschiedlichen Lebensentwürfen weiblicher und männlicher Künstler Rechnung. Die Bewerbungsfrist läuft bis 12.1. -ChG

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.