Harry-James Paris, Blind Butcher & Catalyst

Kunst & Design // Artikel vom 15.02.2020

Harry-James Paris

Wie für so viele, war die Sprühdose der Einstieg ins Künstlerdasein für Harry-James Paris.

Mittlerweile arbeitet der Hip-Hop-sozialisierte Autodidakt vor allem mit Stiften und Acrylfarben. Heute wie damals liefert ihm die Großstadt Inspiration und Motive. Paris bedient sich der Dschungel-Metapher und siedelt wilde Tiere wie Mandrill-Affen in städtische Bilderkontexte um.

Der weitere Abend gehört den wilderen Auswüchsen schweizerischer Bandkultur: Blind Butcher aus Luzern pressen Punk, Disco, Wave, Country, Rock’n’Roll und Elektronik zu einem schrägen Gesamtobjekt, das Hits wie „Staubsaugerbaby“ hervorzubringen vermag. Catalyst aus St. Gallen spielen melodiösen Alternative Rock direkt aus der Garage. -fd

Sa, 15.2., Vernissage: 19 Uhr; Konzert: 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL