Hartmut Siemon & Muhua Li, Yulong Lin, Meng Zhang

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2019

Hartmut Siemon

Hartmut Siemons Skulpturen zehren von der Erfahrung des Künstlers als Architekt.

Ihre Gestaltung folgt geometrischen und strukturellen Überlegungen, wobei materialgerechte Konstruktionsweise und einfache Montierbarkeit Vorrang haben. Die Arbeiten dreier chinesischen KünstlerInnen orientieren sich an der Idee der Spur.

Muhua Li wendet Methoden des Prägens und Farbdrucks in seiner Malerei an. Yulong Li analysiert Spuren des Alltags – von Stoffen bis Zwiebeln – im Hinblick auf ihre Räumlichkeit und Meng Zhang geht den Spuren des Zeichnungsprozesses wie Löschung und Überlagerung auf die Spur. -fd

Siemon: Vernissage: Do, 5.12., 18 Uhr, 6.-8.12.; Li, Lin, Zhang: Vernissage: Mi, 11.12., 19 Uhr, 12.-22.12., Orgelfabrik, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.