Hash Award 2018

Kunst & Design // Artikel vom 15.02.2018

Hash Award 2018 (Abb.: S.Schmieg)

Seit zwei Jahren vergeben das ZKM und die Akademie Schloss Solitude „Web Residencies“ an Künstlerinnen, Designer, Coderinnen und Wissenschaftler, deren Projekte im Netz stattfinden.

Die Web-Residenten verhandeln das Spannungsfeld Technologie-Mensch, reflektieren die Rolle der Kunst im Web und entwickeln Ideen für eine digitale Zukunft. Beim mit 8.000 Euro dotierten „Hash Award“ treffen sie erstmals im realen Raum zusammen und stellen sich mit Talks, Präsentationen und Performances vor. -fd

Do, 15.2., ab 15 Uhr, 19 Uhr Preisverleihung, ZKM-Medientheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 18.08.2018

Blätter, Samen, Blüten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.08.2018

Unter dem Titel „Fetter Sommer“ zeigen die in Karlsruhe lebenden Tomoki Tsutsumi, Azusa Takaso und Matthias Mayer Ölmalerei/Fotocollagen, Fotografien aus Japan sowie Installationsarbeiten mit Tonplastiken in Form von Sommerfolkloren.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.08.2018

Eine neue Sicht auf Kunst, Frauen und die multikulturelle Gesellschaft will das internationale Mailart-Projekt „About Women“ werfen, das 2010 von der Künstlerin Katia Munoz in Barcelona gegründet wurde.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.08.2018

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ dreht sich das diesjährige Thema um die Zahl „Zwanzig“.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.08.2018

„Zwanzig!“ wird dieses Jahr die als einzige Museumsnacht in Deutschland von den ausstellenden Häusern in Eigenregie organisierte „Kamuna“.





Kunst & Design // Tagestipp vom 03.08.2018

Berühmt geworden ist Andreas Sarow mit seinen temporären Interventionen im öffentlichen Raum.





Kunst & Design // Tagestipp vom 02.08.2018

Das „Hotel San Giorgio“ ist kein Hotel im klassischen Sinn, aber dennoch ein Zuhause auf Zeit.



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2018

Dem „badischen Spitzweg“ widmet die Städtische Galerie ihr zweites Obergeschoss für die nächsten Monate.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.07.2018

Das Abbild einer Person festhalten – was heute mit einem schnellen Klick auf dem Smartphone gemacht ist, hat eine lange Tradition in der Geschichte der Malerei.