Heimvorteil

Kunst & Design // Artikel vom 13.10.2018

Da kommt so einiges zusammen, in einem Kunstsammlerleben.

Der Sindelfinger Unternehmer Peter Schaufler und seine Frau haben über drei Jahrzehnte hinweg sogar so viel Kunst zusammengetragen, dass sie eine der eindrucksvollsten privaten Kunstsammlungen Deutschlands aufgebaut haben. Seit 2010 ist sie der Öffentlichkeit im Schauwerk Sindelfingen zugänglich. Und da natürlich ein Werkbestand, der mehr als 3.500 Werke – ein Schwerpunkt liegt auf internationaler und deutscher Nachkriegskunst – umfasst, auch auf rund 6.000 Quadratmetern nicht auf einmal vorgestellt werden kann, wird er in wechselnden Sonderausstellungen präsentiert.

Aktuell sind unter dem Titel „Heimvorteil“ über 100 Arbeiten deutscher Künstler aus der Sammlung zu sehen, eine Auswahl, die einen Überblick über Malerei, Lichtkunst und Skulptur der vergangenen 60 Jahre in Deutschland bieten will. Mit dabei sind Arbeiten der Zero-Avantgarde von Werner Bauer, Leo Erb, Heinz Mack sowie Günther Uecker – Werke der Zero-Bewegung und ihrer Wegbereiter gehörten zu den ersten Erwerbungen der Schauflers – aber auch gestisch-expressive Werke von Georg Baselitz und A. R. Penck und konkrete Kunst, etwa von Günter Fruhtrunk, Ulrich Erben und Klaus Staudt. Zudem sind minimalistische Positionen wie von Imi Knoebel oder konstruktivistische Skulpturen von Christoph Freimann, beide mit einem größeren Werkkomplex in der Sammlung vertreten, zu sehen.

Im eindrucksvollen ehemaligen Hochregallager, in dem sich seit dem Umbau in eine Ausstellungshalle eine umlaufende Rampe bis in 15 Meter Höhe erstreckt, wird parallel die Fotoausstellung „Lichtempfindlich“ gezeigt. Außerdem verspricht eine Einzelausstellung einen facettenreichen Einblick in das Werke der österreichischen Künstlerin Sabrina Haunsperg (geb. 1980); ihre farbintensiven, dynamischen Gemälde ziehen mit energiegeladenen Farbexplosionen in Bann. -sk

Heimvorteil – Deutsche Künstler aus der Sammlung Schaufler: bis 30.6.2019, Lichtempfindlichlich 2. Fotografie aus der Sammlung Schaufler: bis 6.1.2020, Sabrina Haunsberg, Werke 2008–2018: bis 20.1.2019, Schauwerk Sindelfingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …