Heinrich Hübsch – Eine Entdeckungsreise

Kunst & Design // Artikel vom 30.03.2013

Den klassizistischen Stadtbaumeister Friedrich Weinbrenner hat man in Karlsruhe vor Augen.

Und seinen wohl bekanntesten Schüler eigentlich auch: Heinrich Hübsch, dessen Schrift „In welchem Style sollen wir bauen?“ eine neue Ära einläutete. Er verstand sich als Modernisierer und griff doch die mittelalterliche Architektur bei seinen technischen Kunstwerken auf – in Karlsruhe etwa das Uni-Hauptgebäude und die Kunsthalle, das Westwerk des Speyrer Doms, die Trinkhalle Baden-Baden oder die JVA Bruchsal.

Zum 150. Todesjahr gedenkt die Technologie Region dem Baumeister zwischen April und Oktober rechtsrheinisch mit 18 Führungen, Vorträgen und Gesprächsforen von Bruchsal bis Bühl. Städte, (Kirchen-)Gemeinden und Landkreise, Institutionen und Vereine beleuchten auf der „Entdeckungsreise“ die Historie und architektonische Bedeutung ihrer Hübsch-Bauten.

Dietmar Konanz vom Heimatverein Untergrombach führt in „Mit der typischen ‚Hübsch-Handschrift‘“ (So, 14.4., 15 Uhr) durch die örtliche Pfarrkirche St. Cosmas und Damian; das Spannungsverhältnis zwischen Strafvollzug und Denkmalschutz stellt Anstaltsleiter Thomas Müller in „Die JVA Bruchsal zwischen Geschichte und Zukunft“ (Mi, 17.4., 19 Uhr, Rathaus am Marktplatz, Bruchsal) dar; über „Material – Konstruktion – Stil“ (Do, 18.4., 19 Uhr, ASF – Architekturschaufenster, Waldstr. 8, Karlsruhe) spricht Dr. Ulrich Maximilian Schumann vom KIT mit seinen Gästen; das Thema von Kreisarchivar Martin Walter ist „Johann Belzer: Der Baumeister des Architekten Heinrich Hübsch“ (Di, 23.4., 20 Uhr, Landratsamt Rastatt) und „Wohliges Auge, starkes Mauerwerk: H. R. Hiegel über Heinrich Hübsch“ (Fr, 10.5., 17 Uhr, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe) vereint Referat, Dialog, Diskurs und lukullischen Ausklang.

Zusammengefasst sind alle Termine in der kostenlos ausliegenden Veranstaltungsbroschüre „Heinrich Hübsch 2013“, die als PDF-Datei auf heruntergeladen werden kann. Schumann stellt den Architekturführer im Rahmen seines Vortrags „Neue Blicke auf Heinrich Hübsch“ (Mi, 3.4., 19 Uhr, Feuerbachsaal der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe) erstmals öffentlich vor. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





art Karlsruhe 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.02.2018

Zahlreiche Einzelshows, großzügige Skulpturenplätze sowie exklusive Sonderausstellungen – mit ihren Markenzeichen hat die „art Karlsruhe – Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ Erfolgsgeschichte geschrieben.

>   mehr lesen...




Rückspiegeleiland

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.01.2018

Das etwas unförmige, gräulich-olivgrüne Plastikteil ist die verdreckte, ehemalige Fahrerkabinenrückwand eines Kleintransportes.

>   mehr lesen...




Erwin Josef Speckmann

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.01.2018

In der ersten Ausstellung im Jahr 2018 widmet sich das Artlet Studio Karlsruhe ganz dem Münsteraner Künstler und Physiologen Prof. E.J. Speckmann.

>   mehr lesen...




Galerientag Karlsruhe 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.01.2018

Sieben Galerien als Hauptveranstalter, dazu sehr viele Gäste wie Produzentengalerien oder Offspaces.

>   mehr lesen...




Why Knot?

Kunst & Design // Tagestipp vom 12.01.2018

Sabine Schäfer, Karlsruher Komponistin und Medienkünstlerin, gilt als Pionierin in der Raumklangkunst.

>   mehr lesen...




Lucus

Kunst & Design // Tagestipp vom 12.01.2018

„Lucus“ ist eine interaktive Lichtinstallation der Künstler und Wissenschaftler Aksiniya Peicheva und Martin Yordanov aus Bulgarien, mit der diese die Beziehung zwischen Kunst und Sensortechnologie erforschen.

>   mehr lesen...




Tag der offenen Tür im ZKM 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2018

Am Dreikönigstag lädt das ZKM zum Tag der offenen Tür.

>   mehr lesen...




Fotografische Collagen aus Berlin & Barbara Wallitza

Kunst & Design // Tagestipp vom 05.01.2018

Die quadratisch aneinandermontierten Detailaufnahmen alltäglicher Berliner Sujets des Grafikers und Fotografen Horst Hinder lassen noch bis Fr, 5.1. in der Ladengalerie Tom Boller neue ästhetische Korrespondenzen entstehen.

>   mehr lesen...




Julia Schmalzl

Kunst & Design // Tagestipp vom 24.12.2017

Julia Schmalz arbeitet mit kräftigen Farben in verfremdeten und trotzdem erkennbaren Motiven.

>   mehr lesen...