Heinz Frank

Kunst & Design // Artikel vom 14.10.2019

Der Eigen-Epigone, Ccourtesy: Heinz Frank und tranzit.at, Foto: W. Thaler

Einem der eigenwilligsten Persönlichkeiten der Wiener Kunstwelt der vergangenen Dekaden widmet der Kunstverein die bislang umfangreichste Einzelausstellung.

Sie bietet einen Querschnitt durch die bildnerischen und sprachlichen Denkfiguren Franks von den frühen 1960er Jahren bis heute. Der Elektrotechniker und Architekt zeigt Bilder, Skulpturen, Objekte, Möbel, Masken, Teppiche, Steine und Fundstücke, die „das Nichts, die Unendlichkeit des Lochs, des Kreises, der seinem Mittelpunkt ewige Treue schwört“, zeigen.

Frank ist der Großmeister des Sprach- und Formspiels, mit dem er seine radikale Subjektivität gegen die Konventionen der Gegenwart ausspielt. Heinz Frank ist die große Hintergrundfigur der Wiener Kunstwelt. Jeder kennt ihn und hat von ihm gelernt. -gepa

bis 1.12., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.