Heinz Frank

Kunst & Design // Artikel vom 02.10.2019

Ausgebildet als Elektrotechniker und Architekt, werkt und wirkt der Wiener Heinz Frank seit den 1970er Jahren als Bildhauer, Zeichner, Maler, Sprach- und Objektkünstler.

Ausgehend von aphoristischen Aufzeichnungen wie „Selbst flüssig, klammert sich an überflüssig“ lässt er in seinen Bildern und Gebilden die Grenzen zwischen Gattungsbegriffen, Techniken und Materialien zerfließen, setzt sich über Normen und Konventionen hinweg und verbindet Vernunft und Emotion: „Gefühltes denken und Gedachtes fühlen“. -gepa

Eröffnung: Mi, 2.10., 19 Uhr; bis 1.12., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.