Heinz Frank

Kunst & Design // Artikel vom 02.10.2019

Ausgebildet als Elektrotechniker und Architekt, werkt und wirkt der Wiener Heinz Frank seit den 1970er Jahren als Bildhauer, Zeichner, Maler, Sprach- und Objektkünstler.

Ausgehend von aphoristischen Aufzeichnungen wie „Selbst flüssig, klammert sich an überflüssig“ lässt er in seinen Bildern und Gebilden die Grenzen zwischen Gattungsbegriffen, Techniken und Materialien zerfließen, setzt sich über Normen und Konventionen hinweg und verbindet Vernunft und Emotion: „Gefühltes denken und Gedachtes fühlen“. -gepa

Eröffnung: Mi, 2.10., 19 Uhr; bis 1.12., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.