​HfG-Sommerloch, You Are Hero & Poly Summer Time

Kunst & Design // Artikel vom 11.07.2013

Vorsicht: Ein Besuch in der Hochschule für Gestaltung (HfG) zwischen dem 17. und 21.7. führt zwangsweise zum Sturz ins „Sommerloch“!

Die gleichnamige Jahresausstellung der HfG bietet statt gähnender Lehre allerdings einen breiten Überblick über das Treiben und Schaffen in den letzten zwei Semestern an der Hochschule. Fotos und Filme, Installationen und Soundarbeiten, Kommunikationsdesign-Projekte, Objekte aus dem Produktdesign (das darf auch mal ein kettensägender Roboter sein) und noch viel mehr werden in einem eigens an der HfG entworfenen Ausstellungsdesign präsentiert. Das „Sommerloch“ eröffnet am Di, 16.7. um 19 Uhr. Danach ist die Ausstellung täglich von 11-21 Uhr geöffnet; es gibt ein Rahmenprogramm und Führungen.

Beim „Sommerloch“ stellt sich auch das Projekt „You Are Hero“ vor, das aus den Stadtbewohnern echte Helden macht. Dieses „Alternate Reality Game“ – ein Spiel, das die scheinbaren Grenzen zwischen Virtualität und Realität überbrückt – verbindet spielerische Elemente mit sozialem Engagement. Online kann man sich einen Heldencharakter erschaffen und häuft sich Heldenpunkte an – die allerdings verdient man sich durch gute Taten im „echten“ Leben, egal ob man einem alten Mann über die Straße hilft oder dem KSC ein neues Stadion spendiert. Nach weiteren Einführungen auf dem „Fest“ und der „Kamuna“ läuft das Eröffnungsspiel vom 9.9. bis zum 26.10., Fortsetzung folgt.

Davor stopft die Poly Produzentengalerie das „echte“ Sommerloch in der „Poly Summer Time“ mit einem Kunstmarathon aus zwölf Ausstellungen, die sich gleich zweimal wöchentlich ablösen. Los geht’s am Fr, 26.7. mit der Karlsruher Bildhauerin Hanna Woll, Kerstin Podbiel (Aue) sowie Mike Spike Froidl (Berlin) und dem Claim „Free Pussy Riot – Freedom Of Art!“ – Kalligrafie-Performance (Fr, 20 Uhr) und Froidl-Lesung (So, 28.7., 19 Uhr) inklusive. Ansonsten stehen bislang Ausstellungen von Renate Schweizer (Foto/„Verfangen“, Installation und Performance aus Teebeutelfäden, ab Fr, 2.8.), Regina Draschl (ab Fr, 9.8.), Ferhat Aslan („Lucha libre“, ab Fr, 16.8.), Robert Freitag (ab Fr, 23.8.) und Peter Nowack („Mein digitales Ich“, ab Fr, 30.8.) fest. Am Mi, 7.8. sowie Di, 13.8. steigt dazu die Poly-After-Work-Party von 19 bis 22 Uhr. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





200 Jahre Badischer Kunstverein

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.07.2018

Mit zwei großen Ausstellungen geht das Jubiläumsjahr des Badischen Kunstvereins im Sommer weiter.

>   mehr lesen...




Elke Zauner & Michael Göbel

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.07.2018

Mit einer Doppelausstellung setzt der Friedrichsbau seine Kunstpräsentationen fort.

>   mehr lesen...




100 Meisterwerke der Medienkunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.07.2018

Man merkt es ja schon bei gemeinsamen Gesangsversuchen auf Familienfeiern.

>   mehr lesen...




Kunstakademie: Sommerausstellung 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 11.07.2018

Auch zur Sommerausstellung 2018 werden die Klassenräume der Kunstakademie wieder zu Ausstellungsräumen, in denen die über 300 Studierenden aktuelle Einblicke in ihre Arbeit geben.

>   mehr lesen...




Nina Laaf

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.07.2018

Ein breites, an der Wand schwebendes Band mit einem bunten Muster; eine stabile, wuchtige Säule mitten im Raum; ein an die Wand gelehnter, an einem Halter befestigter Stab.

>   mehr lesen...




It’s About Us

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

Oft beachten wir grade die einfachen Dinge im Leben nicht mehr, sie gehen im Zeitdruck und der Hektik unter, gelten als banal und unwichtig.

>   mehr lesen...




Butterflies Drink Turtle Tears

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

„Butterflies Drink Turtle Tears“ heißt diese Ausstellung von Ulrich Okujeni, Johanna Wagner und Jan Zöller.

>   mehr lesen...




Der Schmerz der Prinzessin

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

Prinzessinnen haben keine Schmerzen.

>   mehr lesen...