Humberto Duque & Frank Frede

Kunst & Design // Artikel vom 24.05.2019

Die Ausstellung, ein Projekt innerhalb der Kuratorenreihe „X1 + X2“, präsentiert die Künstler Humberto Duque (Mexiko, D.F.) und Frank Frede (Karlsruhe).

Beide entspringen derselben Generation und sind Mitte Ende der 70er Jahre geboren, und obwohl man aufgrund der unterschiedlichen Herkunft und somit differenter Sozialisierung annehmen sollte, dass ein großer kultureller Unterschied zwischen den beiden besteht, überwiegen gemeinsame Interessen wie die internationale Film- und Popkultur, die sie kritisch hinterfragen.

Beide arbeiten innerhalb ihrer künstlerischen Tätigkeit mit Zitaten der Unterhaltungsindustrie und reflektieren diese gemeinsam anhand von Objekten, Videos und Malerei. Ziel des Projektes ist die Kollaboration zweier Künstler aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die beide in ihrer Arbeit partizipative und interaktive Elemente erforschen und umsetzen. Kurator der Ausstellung ist Christian Ertel. -rw

Eröffnung: Fr, 24.5., bis 30.6., Mi-Sa 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.05.2020

Eine höchst aktuelle Frage bildet den Titel der wiedereröffneten großen Sonderausstellung in der Städtischen Galerie.