In 7 Rooms

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2019

Mit „In 7 Rooms – Junge Kunst am Oberrhein“ bekommt das Projekt des Förderkreises Kunst und Kultur Offenburg, der seit 14 Jahren Kunstakademie-Absolventen fördert, eine Neuausrichtung.

Die Städtische Galerie gewährt jedem der sieben Künstler einen autonomen Raum, ein ephemeres Atelier. Somit entsteht keine Gruppenausstellung, der Fokus soll auf der jeweiligen Einzelausstellung, dem Künstlerraum, liegen.

Die Preisträger Enrico Bach, Johanna Broziat, Oleg Kauz, Maximilian Martinez, Ulf Neumann, Betty Rieckmann und Wenzel Seibert erhalten damit die Gelegenheit, ihre eigene künstlerische Position zu vermitteln, ohne im direkten Vergleich mit den anderen Preisträgern zu stehen.

Im Gretel-Haas-Gerber-Raum sind zudem meist selten gezeigte Werke der Offenburger Künstlerin zu sehen. Sie widmete sich in ihrem künstlerischen Werk stets der figurativen Malerei; eines ihrer vielen Hauptmotive waren auch Kinderporträts. -asm

Vernissage: Fr, 12.7., 19 Uhr, bis 29.9., Städtische Galerie Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL