Infosphäre & Global Control

Kunst & Design // Artikel vom 19.10.2015

Es ist – wieder einmal – eine fulminante Schau, ein echter Rundumschlag, der dem ZKM mit der Ausstellung „Infosphäre“ gelungen ist.

Infosphäre? Die Atmosphäre kennen wir ja, aber die Info wird normalerweise zur Information. In den ersten beiden Lichthöfen hat sich das ZKM nichts Geringeres vorgenommen, als eine These aufzustellen und sie mithilfe der Kunst nachzuweisen: Der Mensch benötigt die aus den zig Milliarden Daten bestehende Informationsflut, die „Infosphäre“, für seine Lebensweise so dringend wie die Atmosphäre. Und ohne sie könnten die fast sieben Milliarden Menschen, die derzeit den Planeten bevölkern, so nicht leben.

Man kann sich in der Ausstellungsarchitektur verlieren und bekommt eindrückliche, nachdenklich stimmende, überzeugende Kunstwerke, die die Bandbreite des Themas vor Augen führen. Mit der Ausstellung zu „Global Control and Censorship“, die im Zwischengeschoss pünktlich zum Jahrestag der deutschen Einheit eröffnet wurde, wird auch im ZKM die Meinungsfreiheit unter dem Blickwinkel von Überwachung, Zensur und Kontrolle thematisiert. -ChG

Infosphäre: bis 31.1.16; Global Control: bis 1.5.16, ZKM, Karlsruhe, Lichthof 1+2

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.