Infosphäre & Global Control

Kunst & Design // Artikel vom 19.10.2015

Es ist – wieder einmal – eine fulminante Schau, ein echter Rundumschlag, der dem ZKM mit der Ausstellung „Infosphäre“ gelungen ist.

Infosphäre? Die Atmosphäre kennen wir ja, aber die Info wird normalerweise zur Information. In den ersten beiden Lichthöfen hat sich das ZKM nichts Geringeres vorgenommen, als eine These aufzustellen und sie mithilfe der Kunst nachzuweisen: Der Mensch benötigt die aus den zig Milliarden Daten bestehende Informationsflut, die „Infosphäre“, für seine Lebensweise so dringend wie die Atmosphäre. Und ohne sie könnten die fast sieben Milliarden Menschen, die derzeit den Planeten bevölkern, so nicht leben.

Man kann sich in der Ausstellungsarchitektur verlieren und bekommt eindrückliche, nachdenklich stimmende, überzeugende Kunstwerke, die die Bandbreite des Themas vor Augen führen. Mit der Ausstellung zu „Global Control and Censorship“, die im Zwischengeschoss pünktlich zum Jahrestag der deutschen Einheit eröffnet wurde, wird auch im ZKM die Meinungsfreiheit unter dem Blickwinkel von Überwachung, Zensur und Kontrolle thematisiert. -ChG

Infosphäre: bis 31.1.16; Global Control: bis 1.5.16, ZKM, Karlsruhe, Lichthof 1+2

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.