Innere Landschaften

Kunst & Design // Artikel vom 18.11.2018

Zwischen Realismus und Surrealismus, Gegenständlichkeit und Abstraktion schweben die Bilder des Pfälzer Malers Klaus Heinrich Keller, der mit einer stupenden Technik eine Art „Scheinrealität“ auf die Leinwand bannt und mehrdimensionale, metamorphe, faszinierende Bilderfindungen schafft.

Vertraut erscheinende, subtile Texturen und Strukturen erzeugen eine eigene Welt jenseits von Klischees, Ratio und Phantasie sind für den in diesem Jahr gestorbenen Keller gleichermaßen wichtig.

Vor allem die Möglichkeiten der genuinen malerischen Mittel erzeugen bei ihm einen eigenen Ausdruck lebendiger Prozesse, Widersprüchlichkeiten und Verschränkungen. Mehr als 50 seiner großformatigen Bilder werden jetzt gezeigt und ausdrucksstarke Zeichnungen. -gepa

Eröffnung: So, 18.11., 14 Uhr, bis 12.1.2019, Forum Alte Post, Kulturzentrum Pirmasens

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.