James Turrell

Kunst & Design // Artikel vom 08.06.2018

In farbiges Licht getauchte Räume, in denen sich Oben und Unten magisch auflösen.

James Turrells Lichtinstallationen lassen Innenräume unendlich scheinen. Masse und Volumen, Formen und Objekte entstehen aus Licht. Weiße, offene Räume, aus denen der Blick in die Natur hinausfließt. Richard Meiers Kunstmuseum in ­Baden-Baden ist ein lichtdurchflutetes Glasvolumen, das wie ein transparenter Kristall in der Parklandschaft sitzt. Geht das zusammen, Turrells farbige, in sich geschlossene Lichtrauminstallationen in Meiers weißem Glaspalast?

Im Juni eröffnet das Frieder Burda Museum eine Werkschau, die gemeinsam mit dem 1943 in Los Angeles geborenen Künstler konzipiert wird. Wie Museumsdirektor Henning Schaper verrät ist es nicht einfach: „Jetzt stellen wir uns der großen Herausforderung, den freien Raum in einzelne Räume aufzuteilen, in denen die zentrale Lichtquelle nicht mehr das Außenlicht, sondern die Kunstwerke von James Turrell sind.“ Das Museum verfügt über ein neues Online-Ticket-System, das Einlass ohne Wartezeit verspricht. -sk

Eröffnung: Fr, 8.6., bis 28.10., Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …