Joachim Lehrer

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2017

Seine Werke hängen weltweit in großen Sammlungen.

In der Region z.B. bei Würth in Künzelsau – und seine Sujets sind meist technische Fantasie-Vehikel, die in einem Naturzusammenhang überhöht werden. Der heute renommierte Maler Joachim Lehrer war einst Lkw-Fahrer und studierte Elektrotechnik.

Besondere Spannung erhalten seine Bilder durch die eingesetzte alte Technik, die schon niederländische Meister anwandten. Seine Werke setzen sich langsam aus vielen Lasuren zusammen, die so dünn sind, dass der Pinsel keine Spuren hinterlassen kann und ein fotografieartiges Flair entsteht. -rw

Vernissage: Fr, 22.9., 19.30 Uhr, bis 22.10., Galerie Kistner-Bayne, Erlenweg 6, Au am Rhein

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …