Jørgen May & Matthias Schleifer

Kunst & Design // Artikel vom 01.07.2022

Matthias Schleifer

Dunkelflaute ist ein Begriff aus der Energiewirtschaft und bezeichnet der Zustand von gleichzeitiger Windflaute und Dunkelheit, insbesondere in den Wintermonaten, der nur geringe Mengen elektrischer Energie aus Windenergie und Fotovoltaikanlagen ermöglicht.

Die Künstler Jørgen May und Matthias Schleifer greifen das Wort als Titel ihrer gemeinsamen Ausstellung auf, die Fehlstellen und Unklarheiten in der gewohnten Ordnung thematisiert.

May baut installative und objektbasierte Versuchsmodelle über Zustände jenseits allgemeingültiger Annahmen von Realität. Bei ihm trifft Zukunft auf Gegenwart und Vergangenheit, Fiktion auf Wissen, Affekt auf Rationales, Natur auf technische Utopie und romantischer Horror auf fantastischen Wahnsinn.

Schleifer sammelt, was andere als Ramsch oder Sperrmüll verstehen. Für ihn sind dies wertvolle Kleinodien, die tragisch oder komisch, aber niemals harmlos eine eigene Ausdruckskraft entwickeln können. -fd

Eröffnung: Fr, 1.7., 17 Uhr, bis 10.7., Projektraum Rochade, Putlitzstr. 14, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL