Jost Schneider

Kunst & Design // Artikel vom 19.10.2022

Jost Schneider vor „Splendid Views“ (Foto: Scherz Schade)

Im Kongo schwelt ein bewaffneter Konflikt, von dem wir hierzulande nicht viel mitbekommen.

Doch geht es nach Jost Schneider leben wir alle im „Global Kongo“. Überall gibt es Konflikte, alte und neue, oft im Kleinen, manchmal im Verborgenen, jeder will irgendwie und rücksichtslos seine Interessen durchboxen. In seinem Triptychon von 2018 finden sich die beklemmenden Verquickungen von Alltag und Konflikt. So ernst seine Themen, so lebendig und anregend ist Jost Schneiders Stil.

So entstehen mittels Drip Painting und Pindselduktus fiktive Landschaften, die aussehen wie nächtliche Stadtfotografien aus dem Weltall. Doch so friedlich, wie sie anmuten, bleiben auch diese auf den zweiten Blick nicht. Im Katalog zur Ausstellung „Global Kongo“ sind neben Malereien auch Plastiken, Grafiken und Zeichnungen von Jost Schneider aufgeführt. -fd

Eröffnung: Mi, 19.10., 18 Uhr, bis 20.11., Galerie Kunstfachwerk N6, Niddastr. 6, Karlsruhe-Grötzingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL