Junge Kunst aus Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 19.11.2019

In der Café-Bar Ubu gibt’s mal wieder Kunst zu sehen, und das mit lokalem Flavour.

Seva und Mojo kommen und wirken beide aus und in Karlsruhe und geben einen breiten Einblick in ihr jeweiliges Schaffen. Seva heißt eigentlich Severin Elias von Coelln und ist als Graffiti Artist bekannt. Psychedelische Figuren und Gesichter prägen seinen spontanen Stil.

Mojo aka Marcel Wolfgang Jung alias Dr. DotvonLine versucht sich an einer mikro-makro-kosmischen Weltbeschreibung, bei der Ich, Es und Über-Ich ineinander zerfließen. Seine Tuschezeichnungen hat er im selbst produzierten Buch „Dadadidada“ veröffentlicht. Dazu empfiehlt das Ubu Absinth. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.