Käfer-Art

Kunst & Design // Artikel vom 12.04.2019

Die Familie der Rüsselkäfer bekommt mit Neuentdeckungen wie Asterix und Obelix ordentlich Zuwachs.

Der Insektenkundler Alexander Riedel des Karlsruher Naturkundemuseums präsentiert das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit zur Käferfauna im indonesischen Regenwald. Mit stolzen 103 neuen Arten des sogenannten Trigonopterus aus Sulawesi liefert Riedel auch 103 außergewöhnliche Käfernamen. Ob Idefix, Yoda oder Artemis, die der Comic-, Film- und Mythenwelt entlehnten Namen sind jeweils inspiriert von den Eigenschaften der Insekten.

Um die künftige Forschungsarbeit zu erleichtern, wurden detaillierte Beschreibungen und Fotografien der neuen Käferarten in der Zeitschrift „Zoo Keys“ sowie Wikimedia Commons und Species-ID veröffentlicht. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich in der Poly von skurrilen Insektenbildern bezirzen lassen. Künstlerin Andrea Interschick (Abb. oben: Spinni) malt die Vielbeiner in ihren prächtigen Farben, in die sie sich nur zur Paarungszeit werfen und erschafft so Spinnenporträts von erstaunlicher Persönlichkeit. -mic

Paarungszeit: Poly, 12.4.-4.5., Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL