Kamila B. Richter & Quadrature

Kunst & Design // Artikel vom 24.07.2022

Kamila B. Richter

Das Bild von Facebook-Gründer und Metaverse-Visionär Mark Zuckerberg ist angekratzt.

Metaphorisch und ganz bildlich in den Aluminiumdrucken von Kamila B. Richter. Ihre „Zuck-Err-DNA“-Serie setzt sich aus Zuckerberg-Bildern zusammen, die durch digitale Artefakte und sogenannte Err-Videos eines alten, angeschlagenen „Sony Ericsson“-Handys entstehen. In Überlebensgröße hängen diese Bilder über den Sofas im ZKM-Foyer. Zu den physischen Porträts kommen 150 digitale in NFT-Form. Entgegen dem aktuellen Trend der horrenden Preise für NFTs kann das ZKM-Publikum diese Bilder kostenlos digital empfangen.

Im Subraum des ZKM-Kubus werden derweil elektromagnetische Wellen aus dem Weltraum in den hörbaren Bereich übertragen und von einer KI auf musikalische Muster, Harmonien und Melodien untersucht. Ein Ensemblestück für Computer, Teleskop, selbstspielendes Klavier und abstrakte Grafiken auf der LED-Wand des ZKM – initiiert vom Kollektiv Quadrature und Christian Losert. -fd

Richter: bis 24.7., ZKM-Foyer; Quadrature: bis 28.8., ZKM-Kubus (Subraum), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL