Kamuna 2015

Kunst & Design // Artikel vom 14.07.2015

„Gemeinsam feiern“ – eigentlich könnte man das gesamte Karlsruher Jubiläumsjahr unter dieses Motto stellen.

Nach dem Auftaktwochenende im Juni geben sich die Veranstaltungen die Klinke in die Hand, und wer will, kann die 300-Jahr-Feierlichkeiten als Alibi für permanente Feierlaune vorschieben. Was Wunder, dass die Kamuna – immerhin seit 16 Jahren am Start und damit eine der ältesten Museumsnächte in Deutschland – ebenfalls in ihrem diesjährigen Motto darauf setzt. Gleichzeitig führt sie die Fülle des Museumsangebots in der Fächerstadt eindrücklich vor Augen: An insgesamt 16 verschiedenen Orten lässt sich bis in die tiefe Nacht hinein feiern, was das Zeug hält! Und die ausdauerndsten Nachtschwärmer können dann ab 0.30 Uhr im Schlossgarten noch der New Yorker Jazz-Legende David Amram lauschen. Wenn bis dahin nicht die Füße wund sind bei dem opulenten Programm, das dieses Jahr geboten ist.

Konzerte – darunter musikalisch-literarische Kostproben der Weinbrenner-Zeit in der Städtischen Galerie (19.30 Uhr), eine Entführung ins Barock in der Kunsthalle (20.30 Uhr) sowie eine audiovisuelle Performance von Chikashi Miyama an der „Morning Line“ vor dem ZKM (22.30 Uhr) –, Lesungen, Poesie und Kabarett ziehen in die Museen ein, Kurzführungen und Vorträge ergänzen mit „harten Fakten“ und um 19 Uhr findet in der Majolika die Verleihung der beiden Keramik-Preise statt. Im Prinz-Max-Palais wird um 22 Uhr open air „Karlsruhe. Der Film. Die Geschichte“ präsentiert und die Nachtwächter-Führung (sonst ein Ettlinger Format) feiert mit „Dunkle Ecken, geheimnisvolle Winkel“ in der Städtischen Galerie Premiere (23 Uhr).

Eines der Konzert-Highlights sind die Hambuger Schnipo Schranke auf der Open-Air-Bühne vor dem Badischen Kunstverein mit ihrer Mischung aus Chanson, Punk und Hip-Hop. Wie immer gibt es in den ersten Stunden der „Kamuna“ in allen Institutionen auch Mitmach-Stationen, Workshops und Führungen speziell für Kinder, so dass die Museumsnacht für die gesamte Familie ein tolles Event ist. -ChG

Sa, 1.8., 18-1 Uhr, 10 Euro/erm. 8 Euro, Abendkasse (ab 16 Uhr): 12 Euro/erm. 10 Euro; Kinder einschl. 14 Jahre haben freien Eintritt
www.kamuna.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...


Tangenten 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2017

Zwei Absolventen und Meisterschüler richten in dem Format „Tangenten“ gemeinsam eine Ausstellung aus.

>   mehr lesen...




Zeichnographen

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2017

Der Berliner Künstler und Schlingensief-Schüler Tobias Dostal bekam eben den „Horst-Janssen-Grafikerpreis“ für seine einzigartige Verknüpfung von Zeichnung, Film und Installation.

>   mehr lesen...




Zwei Jahre Zettzwo

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Ein tolles Beispiel für eine kreativ aufgeladene, aber auch beständig präsente Künstlergalerie ist die vor nun zwei Jahren gegründete Produzentengalerie Zettzwo in Durlach.

>   mehr lesen...




Druck

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Wenn eine Produzentengalerie das Leitthema „Druck“ für eine Ausstellung wählt, wäre es eigentlich naheliegend, dies ausschließlich mit Ausdrucksformen wie Siebdruck oder Lithografie in Verbindung zu bringen.

>   mehr lesen...




Candace Carter & Tutilo Karcher

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.10.2017

Das Künstler-Ehepaar Candace Carter und Tutilo Karcher eröffnet im Kraichgau neue Ausstellungsräume.

>   mehr lesen...




Fotografie aus China und Deutschland

Kunst & Design // Tagestipp vom 03.10.2017

Die Möglichkeiten der Fotografie sind unerschöpflich.

>   mehr lesen...




Crossover-Strategien in der aktuellen Kunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

In der Popmusik ist Crossover innerhalb eines Songs, aber auch zwischen E- und U-Musik allgegenwärtig – früher bezeichnete man so z.B. die Verknüpfung von Punk und Rock mit Funk.

>   mehr lesen...




Norbert Huwer – retrospektiv

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

Herausragenden Künstlerpersönlichkeiten der hiesigen Kunstszene eine vielfältige Ausstellungsplattform zu geben, das steht im Fokus der Ausstellungsprogrammatik des Museums Ettlingen.

>   mehr lesen...