Karl Wilhelm zum Anfassen & Leben 20.15

Kunst & Design // Artikel vom 25.07.2015

Er ist nicht nur der einzige Stadtgründer Europas, der im Herzen seiner Stadt begraben liegt – aktuell ist er sogar zum „Anfassen“ im Schloss.

Wer mag, kann sich neben dem lebensechten Modell fotografieren lassen und auf diese Weise ein wenig adlige Grandezza atmen. Das Hofleben mit allen seinen Annehmlichkeiten, aber auch der Feldherr, Ökonom und Stadtgründer selbst werden in der Ausstellung aufgefächert. Die neue Ausstellung im Museum beim Markt blickt ab 25.7. auf das Heute: „Leben 20.15 – Erinnerungen an heute“ spielt mit den Versionsnummern von Softwareprodukten und schlägt mit der breiten Vielfalt, die unsere Gesellschaft bietet, den Bogen zurück zum Privilegienbrief Karl Wilhelms, mit dem er seinen Untertanen unter anderem Religionsfreiheit bot – und damit mit der alten Formel aufräumte, der Landesfürst bestimme auch die Religion. -ChG

Karl Wilhelm: bis 18.10., Badisches Landesmuseum, Schloss; Leben 20.15: 25.7.-8.11., Museum beim Markt, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.