Karl Wilhelm zum Anfassen & Leben 20.15

Kunst & Design // Artikel vom 25.07.2015

Er ist nicht nur der einzige Stadtgründer Europas, der im Herzen seiner Stadt begraben liegt – aktuell ist er sogar zum „Anfassen“ im Schloss.

Wer mag, kann sich neben dem lebensechten Modell fotografieren lassen und auf diese Weise ein wenig adlige Grandezza atmen. Das Hofleben mit allen seinen Annehmlichkeiten, aber auch der Feldherr, Ökonom und Stadtgründer selbst werden in der Ausstellung aufgefächert. Die neue Ausstellung im Museum beim Markt blickt ab 25.7. auf das Heute: „Leben 20.15 – Erinnerungen an heute“ spielt mit den Versionsnummern von Softwareprodukten und schlägt mit der breiten Vielfalt, die unsere Gesellschaft bietet, den Bogen zurück zum Privilegienbrief Karl Wilhelms, mit dem er seinen Untertanen unter anderem Religionsfreiheit bot – und damit mit der alten Formel aufräumte, der Landesfürst bestimme auch die Religion. -ChG

Karl Wilhelm: bis 18.10., Badisches Landesmuseum, Schloss; Leben 20.15: 25.7.-8.11., Museum beim Markt, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.