Karl Wilhelm zum Anfassen & Leben 20.15

Kunst & Design // Artikel vom 25.07.2015

Er ist nicht nur der einzige Stadtgründer Europas, der im Herzen seiner Stadt begraben liegt – aktuell ist er sogar zum „Anfassen“ im Schloss.

Wer mag, kann sich neben dem lebensechten Modell fotografieren lassen und auf diese Weise ein wenig adlige Grandezza atmen. Das Hofleben mit allen seinen Annehmlichkeiten, aber auch der Feldherr, Ökonom und Stadtgründer selbst werden in der Ausstellung aufgefächert. Die neue Ausstellung im Museum beim Markt blickt ab 25.7. auf das Heute: „Leben 20.15 – Erinnerungen an heute“ spielt mit den Versionsnummern von Softwareprodukten und schlägt mit der breiten Vielfalt, die unsere Gesellschaft bietet, den Bogen zurück zum Privilegienbrief Karl Wilhelms, mit dem er seinen Untertanen unter anderem Religionsfreiheit bot – und damit mit der alten Formel aufräumte, der Landesfürst bestimme auch die Religion. -ChG

Karl Wilhelm: bis 18.10., Badisches Landesmuseum, Schloss; Leben 20.15: 25.7.-8.11., Museum beim Markt, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.