Karlsruher Galerienrundgang 2012

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2012

Bei der „Kamuna“ steht das Event im Vordergrund, die Besucher lassen sich beim Kunstgenuss gerne treiben.

„Die Führungen waren gut besucht und Poetry Slams und das Kakerlakenrennen waren sogar brechend voll“, meint Gesamtkoordinatorin Eva Lichtenberger und ist ganz euphorisch: „Wir hatten tolles Wetter, eine prima Stimmung und ein interessiertes Publikum.“ Dabei war – nicht zuletzt wohl wegen der Baustellensituation – eine Konzentration auf die Innenstadt zu verzeichnen.

Eine andere Ausrichtung als die „Kamuna“ hingegen hat der traditionelle Karlsruher Galerienrundgang: „Wir verzichten ganz bewusst auf den Eventcharakter, denn unser vorrangiges Ziel ist es, den Besuchern tatsächlich einen Rundgang zu ermöglichen. Deshalb sind auch die wenigen an diesem Tag stattfindenden Vernissagen aufeinander abgestimmt“, so der Galerist Alfred Knecht. Einige Neuerungen haben sich dennoch eingeschlichen: Mit der Gedok, der V8 Plattform für Neue Kunst, der Poly Produzentengalerie, MM Projects und „4 in der Wäscherei“ nehmen insgesamt fünf Gäste am Rundgang teil, der übrigens erstmals an einem Samstag und schon nachmittags stattfindet.

Obwohl die Organisatoren mit den Besucherzahlen zufrieden sind, war es ihnen wichtig, den Galerienrundgang einem neuen Publikum zu öffnen. Zwischen Stadtbummel oder Familienspaziergang lässt sich jetzt ein „Kunsthäppchen“ locker einschieben und, der KVV macht’s möglich, die Fahrt ist mit der dem Galerienfolder „Spektrum“ beiliegenden Postkarte kostenlos.Viele Galerien pflegen das Format der Doppelausstellung – so Schrade, der Siegfried Kreitners kinetische Objekte Gemälden von Annegret Hoch gegenüberstellt. Knecht und Burster kombinieren Betonskulpturen von Achim Däschner mit Bildobjekten von Franziska Schemel; Sabine Brand Scheffel und Peter Nowack sind bei Voegtle zu besichtigen. Michael Oess setzt Stahlskulpturen von Enrique Asensi mit Andreas Durrers abstrakten Acrylgemälden in Kontrast, Gemälde und Druckgrafiken von Christa Kress stehen in der GEDOK Skulpturen von Gabriele Müller-Nagler gegenüber.

Bei Karlheinz Meyer geht die „Sommershow“ ihrem Ende zu, Bode zeigt Madeleine Heubein und die Galerie Schürmer den Farbenrausch von Edgar Diehl. In der Poly präsentiert die gebürtige Polin Karolina Jarmolinska ihren Zyklus „Kultur-Natur“. Die vier Akademie-Absolventinnen Anne Carnein, Inès Klipfel, Bronislava von Podewils und Anja Wiebelt widmen die leer stehenden Räumlichkeiten einer ehemaligen Wäscherei in der Mathystraße 36 für ihre jüngsten Arbeiten zum temporären Kunstort um.

Drei weitere Galerien haben sich dem Rundgang angeschlossen: Die Galerie Rothweiler zeigt aus Anlass der Veröffentlichung von „Quints Tierleben“ neue Arbeiten von Quint Buchholz, Preview.Süd öffnet zur Werkschau von Adrian Peters, Renate Schweizer (Bild oben) und Irek Tybel und in der Villa in der Gellertstraße sind gleich 23 Künstler zu besichtigen. Erschöpft von so viel Kunst? Dann bietet die Party im neuen Kultur-Klub Vanguarde im Kulturzentrum Tempel ab 21 Uhr sicher die nötige Abwechslung! -ChG

Sa, 22.9., 15-21 Uhr; Party: ab 21 Uhr, Vanguarde, Hardtstr. 37a, Karlsruhe
www.spektrum-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...




Erster Weltkrieg in den Alpen

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.10.2017

Erster Weltkrieg – dabei denken wir vor allem an den grausamen Stellungskrieg in Frankreich, an Verdun, die Gräben und das Gas. Gekämpft wurde aber auch an anderen Fronten, beispielsweise in den Alpen.

>   mehr lesen...




Begegnungen und Skulpturen

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.10.2017

Zuerst in Dortmund, dann in Münster (wo u.a. Werke der Karlsruher Künstlerin Franziska Schemel gezeigt werden) und jetzt zusätzlich in Karlsruhe.

>   mehr lesen...




21. Pfinztaler Kunsttage

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.10.2017

Die künstlerische Arbeit im Atelier ­geschieht in aller Regel unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

>   mehr lesen...




David D. Lauer – Retrospektive

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.10.2017

Mathematische Abstraktion, geometrische Körper, die Figur und der Kopf sind Themen, die Lauers Schaffen in über 50 Jahren bildhauerischer Arbeit bestimmten.

>   mehr lesen...




Künstlerbund Baden-Württemberg

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.10.2017

Mit zwei Ausstellungen wird der Künstlerbund BaWü 2017 groß gefeiert und der „Stand der Dinge“ gezeigt.

>   mehr lesen...




Alles in Ordnung?

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.10.2017

„Alles in Ordnung?“ – dieser Frage stellen sich hier eine Vielzahl an Künstlerinnen der Gedok Wuppertal und Karlsruhe.

>   mehr lesen...




Open Codes

Kunst & Design // Tagestipp vom 19.10.2017

Kann man Bots vor ein Gericht zerren?

>   mehr lesen...