Karlsruher KünstlerInnenmesse 2022

Kunst & Design // Artikel vom 22.07.2022

Karlsruher KünstlerInnenmesse

Erstmals findet die „Karlsruher KünstlerInnenmesse“ in der Städtischen Galerie statt.

Nach einem Jahr Corona-Pause eröffnet die 25. Ausgabe der Schau mit einem Wochenende bei freiem Eintritt (Do-Sa, 22.-24.7.). Im Unterschied zu konventionellen Kunstmessen sind es hier nicht Galerien, sondern die Künstler selbst, die sich und ihre Werke vorstellen. Dies ermöglicht ein direktes Kennenlernen und fruchtbaren Austausch zwischen Kunstschaffenden und Publikum.

Aus mehr als 130 Ausschreibungen wählte eine Jury 32 Positionen aus Ba-Wü, Rheinland-Pfalz und dem Elsass aus, die unterschiedlichste Strömungen der Gegenwartskunst bedienen: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Objektkunst, Fotografie, Video, Installation und intermediale Arbeiten finden hier ihren Platz.

Bei der Vernissage wird der „Kunstpreis der Stadt Karlsruhe“ in Höhe von 4.000 Euro verliehen, über den die Jury kurz zuvor entscheidet. Das Plakat der Messe gestaltete Lisa Mahlberg, die den ersten und den zweiten Preis des Plakatwettbewerbs abstaubte. Preis Nummer drei geht an Berenice Gass. Die Originale der drei Plakate sind ebenfalls Teil der Messe. Einige der 32 beteiligten Künstler sind Teil der Karlsruher Kunstlandschaft, u.a. Hannah Cooke, Sarah Degenhardt, Judith Milz oder Benno Blome. -fd

Eröffnung: Fr, 22.7., 19 Uhr, bis 25.9., Städtische Galerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL