Katharina Grosse

Kunst & Design // Artikel vom 18.08.2016

Ich sprühe, also bin ich – so könnte das Motto der gebürtigen Freiburgerin lauten, die mittlerweile weltweit mit der Spritzpistole auch im öffentlichen Raum unterwegs ist.

Seit Anfang Juli zeigt das MoMA PS1 die Grosse-Schau „Rockaway!“. Nun ist die Wahl-Berlinerin mit ihren Großformaten auch in Baden-Baden zu sehen und verwandelt den lichten Meier-Bau in eine wahre Farb-Orgie. „A fiery splash“ betitelte die New York Times den ihre Ausstellung ankündigenden Artikel – eine Aussage, die durchaus für ihr Werk im Allgemeinen gelten kann.

Kräftige Farben und große Formate sind ihr Markenzeichen, wobei sie sich in Baden-Baden auf die Begrenzung der Leinwand einlässt. Das kann als Reaktion auf die Architektur gelesen werden, die sie als „dominantes Gedankenkonstrukt“ bezeichnet, mit dem ihre Kunstwerke in Dialog treten.

Am 18.8. ist Grosse übrigens in Baden-Baden zu Gast und stellt sich dem Gespräch mit Helmut Friedel. Parallel zur großen Schau sind in der Museumsgalerie Fotografien von Cy Twombly zu sehen: Der Großmeister der abstrakten Linie wird hier von einer eher unbekannten Seite präsentiert. -ChG

bis 9.10., Künstlergespräch: Do, 18.8., 19 Uhr, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL