Katharina Sieverding

Kunst & Design // Artikel vom 30.09.2021

„Ich mache keine Propagandakunst“, sagt Katharina Sieverding.

„Ich möchte nicht als jemand wahrgenommen, der für etwas Bestimmtes steht.“ Es wäre vermessen, die Düsseldorfer Künstlerin und ihre sechs Jahrzehnte künstlerisches Schaffen auf etwas festzunageln. Einige Landmarks seien dennoch genannt: Als Beuys-Studentin wurde Sieverding für Zusammenhänge zwischen Kunst, Politik und sozialen Prozessen sensibilisiert. Als ausgebildete Bühnenbildnerin weiß sie um die Wirkung von Wandbildern auf einen Raum – den äußeren wie den inneren, imaginativen.

Und als Erneuerin der Fotografie hat sie seit den 1970ern insbesondere mit ihren großformatigen Arbeiten sich selbst und ihre Gegenwart hinterfragt, reflektiert und dargestellt. Mikroskopische Details und der Blick aufs große Ganze vereinen sich bei Sieverding als Mittel, die eigene Identität und ihre sozialen Bedingungen zu untersuchen. In Kooperation mit den Deichtorhallen Hamburg zeigt das Museum Frieder Burda eine große Werkschau der Rheinländerin von den 1960ern bis in die Gegenwart. Sieverdings aktuelles Werk „Gefechtspause“ etwa resultierte aus der Beschäftigung mit dem Corona-Lockdown. -fd

bis 9.1.22., Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Ästhetik der Fossilien: „The Beauty Of Early Life“

Kunst & Design // Artikel vom 10.07.2022

In China werden jahrmillionenalte Fossilien zu Fliesen verarbeitet.

Weiterlesen …




ZART 2022: Kunstausstellung parallel zur „art“

Kunst & Design // Artikel vom 08.07.2022

Die hiesige Kunstszene ist nicht nur durch Corona schwer in Mitleidenschaft gezogen, es mangelt nach dem Aus der Ateliers am Hauptbahnhof weiterhin an bezahlbaren Ateliers, an Ausstellungsflächen und damit Verkaufsmöglichkeiten.

Weiterlesen …




Gretta Louw & Maria Braune

Kunst & Design // Artikel vom 25.06.2022

Die Ausstellung „Hope On The Edge“ inszeniert Hoffnung nicht als naives Wegschauen, sondern als den Mut, sich auf neue Prozesse einzulassen.

Weiterlesen …




Vier Bauhaus-Künstler

Kunst & Design // Artikel vom 30.05.2022

Das Interesse an der „Verlorenen Generation“ ist groß, weshalb Axel Demmer seine Ausstellung mit den vier Bauhaus-Künstlern Emil Bartoschek, Hans Kinder, Albert Hennig und Erich Borchert nochmals um zwei Wochen verlängert hat.

Weiterlesen …




Scultura 22

Kunst & Design // Artikel vom 23.05.2022

Den „Kunstsommer“ 2022 gestaltet die Gesellschaft der Freunde junger Kunst mit einer Bildhauerausstellung im Herzen der Altstadt.

Weiterlesen …




Bio-Medien

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

In zahlreichen Pflegeheimen ist die Robbe Paro schon ein beliebter Gast.

Weiterlesen …




Ulrike Grossarth

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

Der Badische Kunstverein verlängert seine Ausstellung „Embrace“ sowie die große Retrospektive zum Werk von Ulrike Grossarth (geb. 1952, Oberhausen).

Weiterlesen …




Aschenputtels Lust

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

Die Künstlerinnen Verok Gnos, Jutta Hieret, Iris Kamlah und Gloria Keller greifen eines der zentralen Elemente des Aschenputtel-Märchens auf.

Weiterlesen …


Swing & Art 2022

Kunst & Design // Artikel vom 21.05.2022

Der Künstlerkreis Ötigheim ist nach Corona-Pause wieder aktiv mit einem zweitägigem „Swing & Art“-Event.

Weiterlesen …