Keine Sockelschänder

Kunst & Design // Artikel vom 11.07.2007

"Wir gehören nicht zu den Sockelschändern", meinte Siegmar Holsten, stellvertretender Direktor der Staatlichen Kunsthalle bezüglich der Ausstellung "elegant//expressiv. Von Houdon bis Rodin".

Keine Beschriftung der Sockel also, denn die Beugehaltung verhindere einen direkten Zugang zu den Plastiken. Kleine Nummern und ein Begleitheft geben Aufschluss, ob es sich um ein Werk von Pradier oder Cartellier handelt.

Damit steht die Kunsthalle ganz in der Tradition der großen Pariser Salons, bei denen ebenfalls das Werk für sich sprechen sollte. Das gesamte Erdgeschoss wird für die 160 Exponate genutzt. Die Vorhänge sind ausnahmsweise offen, damit das Tageslicht die Büsten, Standbilder oder Statuetten umspielt. Zu sehen sind faszinierende Arbeiten, die das Spannungsfeld zwischen elegant-klassisch und modern-expressiv ausloten.

Der Mythos von Verlebendigung steckt in vielen dieser Stücke (empfehlenswert: der im Kehrer Verlag erschienene Katalog für 34 Euro). Was die Bildhauer mit Spachtel, Hammer oder sichelförmigen Werkzeugen aus ihrem jeweiligen Material Marmor, Bronze, Terrakotta oder Gips hervor zauberten, ist von betörender Eleganz und frischer Ausdruckskraft.

Bekannte Exponate von Degas oder Rodin sind ebenso zu entdecken wie Daumiers Güsse oder der "Schwarze aus dem Sudan" von Cordier. Baudelaire, der abfällig schimpfte, Plastik sei höchstens was für die Karibik, müsste angesichts der Karlsruher Schau, die erstmals einen Überblick der französischen Plastik des 19. Jahrhunderts bietet, sein Urteil revidieren. -ub

„elegant//expressiv. Von Houdon bis Rodin.“,
bis 26.8.
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
www.kunsthalle-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil 2

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2017

Neue künstlerische Formen entstanden ab den 1950er Jahren vor allem in Süddeutschland, einige Dichter aus Stuttgart begannen, die Poesie zu erweitern um künstlerische Medien.

>   mehr lesen...




Peter Vogel

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2017

Seine „Zwitscher­maschi­nen“ waren berühmt.

>   mehr lesen...




Bildgewalt

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2017

Unser Leben, unsere Geschichte basiert auf Gewalt.

>   mehr lesen...




Aids-Benefiz-Kunstauktion 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2017

Am So, 22.10. um 15 Uhr lädt der Förderverein der Aids-Hilfe Karlsruhe wieder zur Benefiz-Kunstversteigerung zu Gunsten der Aids-Hilfe Karlsruhe/Zentrum für sexuelle Gesundheit ein.

>   mehr lesen...




20 Jahre Städtische Galerie im Hallenbau

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2017

Exakt am 18.10. jährt sich das 20-jährige Bestehen der Städtischen Galerie Karlsruhe im Hallenbau.

>   mehr lesen...




Erster Weltkrieg in den Alpen

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.10.2017

Erster Weltkrieg – dabei denken wir vor allem an den grausamen Stellungskrieg in Frankreich, an Verdun, die Gräben und das Gas. Gekämpft wurde aber auch an anderen Fronten, beispielsweise in den Alpen.

>   mehr lesen...




Begegnungen und Skulpturen

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.10.2017

Zuerst in Dortmund, dann in Münster (wo u.a. Werke der Karlsruher Künstlerin Franziska Schemel gezeigt werden) und jetzt zusätzlich in Karlsruhe.

>   mehr lesen...