Kriegsspuren

Kunst & Design // Artikel vom 25.07.2014

100 Jahre sind seit Beginn des Ersten Weltkriegs vergangen.

Doch dessen Spuren haben sich noch nicht verflüchtigt, weder in der großen Politik noch im Privaten. Das Pfinzgaumuseum sammelte solche „Kriegsspuren – Familienerinnerungen an den Ersten Weltkrieg“.

Ob Dokumente von Vätern, Groß- oder Urgroßvätern, die als Soldaten eingesetzt waren, ob Erinnerungsstücke und Fotos aus dem alltäglichen Leben in Kriegszeiten – die ganz persönlichen Spuren verweben die aktuelle Doppelausstellung in Stadt- und Pfinzgaumuseum über „Den Krieg daheim“ noch enger mit Karlsruhe. Die Erinnerungs-Kabinettausstellung wird am Fr, 25.7. um 19 Uhr in der Karlsburg Durlach eröffnet. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.