Kriegsspuren

Kunst & Design // Artikel vom 25.07.2014

100 Jahre sind seit Beginn des Ersten Weltkriegs vergangen.

Doch dessen Spuren haben sich noch nicht verflüchtigt, weder in der großen Politik noch im Privaten. Das Pfinzgaumuseum sammelte solche „Kriegsspuren – Familienerinnerungen an den Ersten Weltkrieg“.

Ob Dokumente von Vätern, Groß- oder Urgroßvätern, die als Soldaten eingesetzt waren, ob Erinnerungsstücke und Fotos aus dem alltäglichen Leben in Kriegszeiten – die ganz persönlichen Spuren verweben die aktuelle Doppelausstellung in Stadt- und Pfinzgaumuseum über „Den Krieg daheim“ noch enger mit Karlsruhe. Die Erinnerungs-Kabinettausstellung wird am Fr, 25.7. um 19 Uhr in der Karlsburg Durlach eröffnet. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.