Kühler Schmuck

Kunst & Design // Artikel vom 10.04.2008

Den ersten Glasschmuck fand man schon im dritten Jahrtausend vor Christus.

Weil es den Edelsteinen so ähnlich war, verwendete man gerne Glas. Berühmt wurde im 18. Jahrhundert der Strass, ein stark bleihaltiges Glas, das eine erschwingliche Alternative zu den begehrten weißen Diamanten bot. Im Jugendstil dagegen spielte Glas als "echtes", außergewöhnlich verarbeitetes Schmuckmaterial eine wichtige Rolle, wie beispielsweise in den Stücken von René Lalique.

Dem zeitgenössischen Schmuck aus Glas widmet jetzt das Schmuckmuseum Pforzheim eine große Sonderausstellung. "GlassWear" entstand in Kooperation mit dem Museum of Arts & Design in New York. Präsentiert werden Arbeiten von 60 internationalen Schmuckkünstlern. Anhand von 200 Exponaten lassen sich die Eigenarten des Materials wie Transparenz und Fragilität studieren. Glas kann durchscheinend, nahezu unsichtbar sein, glitzernd und spiegelnd oder aber matt, rau und undurchsichtig.

Es bietet eine Fülle an Ausdrucksmöglichkeiten – von bedrohlich, verletzend bis weich und anziehend. Dies alles spiegeln die Ausstellungsstücke wider. Manche Künstler arbeiten mit gefundenem Glas, andere experimentieren kreativ mit dem vielseitigen Werkstoff. Beispielsweise verwertet die finnische Künstlerin Tarja Lehtinen leere Glasflaschen in Kameebroschen wieder, indem sie ausgeschnittene Stücke sandstrahlt.

"GlassWear" ist als Wanderausstellung konzipiert, die nach den ersten Stationen im Toledo Museum of Art in Ohio und dem Schmuckmuseum Pforzheim noch an sechs weiteren Stand­orten zu sehen sein wird. Darunter sind das Museum of Arts & Design in New York und das Mobile Museum of Art in Alabama.

"GlassWear", Schmuckmuseum Pforzheim, bis 25.5.
www.schmuckmuseum-pforzheim.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





art Karlsruhe 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.02.2018

Zahlreiche Einzelshows, großzügige Skulpturenplätze sowie exklusive Sonderausstellungen – mit ihren Markenzeichen hat die „art Karlsruhe – Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ Erfolgsgeschichte geschrieben.

>   mehr lesen...




Feministische Avantgarde & Resonanzen

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Mit dem bevorstehenden Jahr steht das Jubiläum einer Zeit an, deren gesellschaftliche Auswirkungen bis zur heutigen Zeit prägend sind.

>   mehr lesen...


Kunsthalle Mannheim

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Am 18.12. wird der derzeit größte Museumsneubau Deutschlands von der Stiftung Kunsthalle an die Stadt Mannheim übergeben.

>   mehr lesen...




Georg Tyrahn

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.12.2017

Georg Tyrahn? Nie gehört wahrscheinlich.

>   mehr lesen...




Bronislava von Podewils

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Tiere als Motiv gehören zur Kunst seit ihren frühesten Stunden – Wellpappe allerdings erst seit den 1960ern.

>   mehr lesen...




Resonanzen live

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Freitagnachmittag ist nicht nur der Eintritt in die ZKM-Ausstellung „Resonanzen“ ab 14 Uhr umsonst.

>   mehr lesen...




Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Informel bezeichnet eine Richtung der Abstraktion, die durch Entgrenzung der Formen, Spontanität und prozesshafte Bildentstehung gekennzeichnet ist.

>   mehr lesen...




Sammlung Anna und Dieter Grässlin

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.12.2017

Die Ausstellung „Mut zur Freiheit“ präsentiert aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin ausgewählte Vertreter informeller Kunst, einer bezeichnenden Strömung der Nachkriegszeit.

>   mehr lesen...




BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...