Künstliche Natur oder natürliche Künstlichkeit?

Kunst & Design // Artikel vom 30.10.2015

Ende Oktober eröffnet in Lichthof 8 und 9 nach der „Wolke“ die Schau zur „Exo-Evolution“, in der ein ähnlich breites Thema unserer Zeit wie in der „Infosphäre“ verhandelt wird.


Die Theorie, dass wir die Natur nach unseren Vorstellungen immer tiefgreifender gestalten, wir sie uns noch intensiver zunutze machen, sie als (mögliches) Modell von Welt verstehen. Und auch hier sind Themenausstellungen in die „Rahmenausstellung“ eingebettet: „Allahs Automaten“ fokussiert auf die erste Renaissance, die in Mesopotamien stattfand und frühe programmierbare Automaten hervorbrachte – bereits zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert.

Originale, Rekonstruktionen und Simulationen lassen eine Welt aufleben, die weit zurückliegt und uns dennoch ganz nah ist. Die Nanowissenschaftlerin Ljiljana Fruk setzt sich in „The Future is here“ mit Molekularbiologie, Nanowissenschaft und Dunkler Materie auseinander und macht in einer Installation zusammen mit Bernd Lintermann die 23 wichtigsten Moleküle interaktiv sichtbar. -ChG

Eröffnung: Fr, 30.10., 19.30 Uhr, 31.10.-28.2.16, ZKM, Lichthof 8+9, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.