Küss mich im Schloss! 2020

Kunst & Design // Artikel vom 10.02.2020

Küss mich im Schloss!

Per Kuss bezahlen kann man in der Woche um den Valentinstag wieder an den Kassen der Staatlichen Schlösser und Gärten Ba-Wü.

Dabei sind 2020 u.a. das für sein Balthasar-Neumann-Treppenhaus bekannte Barockschloss Bruchsal als älteste erhaltene fürstbischöfliche Residenz am Oberrhein (wo bis So, 1.3. die Klötzlebauer-Ausstellung „Faszination Lego“ läuft) inkl. des Deutschen Musikautomaten-Museums und dem Museum der Stadt, dazu das Residenzschloss Rastatt, die Schlösser Heidelberg, Schwetzingen, Mannheim, Ludwigsburg, Solitude bei Stuttgart, Weikersheim, Urach und erstmals auch Mergentheim.

Alle volljährigen Pärchen, die ihr Selfie vor dem Schloss mit dem Hashtag #küssmichimschloss bis Di, 18.2. auf ihrer Facebook- oder Instagram-Page posten, können zwei Tickets für die „Soirée Royale“ im Residenzschloss Ludwigsburg oder für ein Open-Air-Konzert in einem der SSG-Monumente gewinnen. -pat

Mo-So, 10.-16.2., Schloss Bruchsal u.a.
www.küssmichimschloss.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.