Kunst findet Stadt 2021

Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Jeppe Hein (Foto: Tom Wagner)

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.

Mit der als Reihe angelegten Aktion präsentiert der Kulturstandort jedes Jahr hochkarätige Kunst unter freiem Himmel. Vom 31.7. bis 5.9. verwandelt sich der Kurgarten vor dem Kurhaus Baden-Baden in einen kostenlosen Kunst-Parcours. Die Kunstaktion sollte ursprünglich schon im vergangenen Sommer starten, musste aber wegen Corona verschoben werden. Das soll in diesem Jahr dank reichlich Erfahrungen mit Hygienekonzepten und Abstandsregeln bei Kulturangeboten nicht passieren.

Für die Auswahl von Kunstschaffenden, die zur Ausstellung international interessanter Kunst im Kurgarten eingeladen werden, ist ein Beirat verantwortlich. Ihm gehören neben Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Nora Waggershauser, Geschäftsführerin des Veranstalters Baden-Baden Events GmbH, auch drei Kunstexperten an: Henning Schaper, Direktor des Museums Frieder Burda in Baden-Baden, Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie in Berlin, und Florian Matzner, Professor für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste München.

Für den Start von „Kunst findet Stadt“ ist die Entscheidung des künstlerischen Beirats auf den 1974 in Kopenhagen geborenen und aktuell in Berlin lebenden international erfolgreichen Dänen Jeppe Hein gefallen. Schaper begründet das so: „Heins hoch ästhetische und gleichzeitig spielerische Kunst funktioniert so gut im öffentlichen Raum, weil sie eine starke kommunikative und partizipative Wirkung besitzt.“ „Wesentlich für die Entscheidung war der Variantenreichtum der künstlerischen Interventionen von Hein, die sich aus Inspirationsquellen wie Spiegelkabinetten, Labyrinthen und optischen Vexierspielen speisen, die für viele Menschen zugänglich sind“, erklärt Köhler sein Votum. Einen anderen wesentlichen Aspekt ergänzt Matzner: „Jeppe Hein ist ein Künstler, der mit und in seiner Darstellung von natürlichen Prozessen oder ökologischen Vorgängen auf sehr spielerische Art auf die Verantwortung des Individuums wie der ganzen Gesellschaft aufmerksam macht.“ -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …